ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN 

___

Die Website wird betrieben von:

   Deveaux SA
   57 Avenue de Verdun
   88100 Saint-Dié-des-Vosges
   Frankreich  

   Telefon: +00 33 329 556 565  (Frankreich)
   E-Mail: kundenservice(at)devaux-sa.de

   Rechtsform des Unternehmens:
   Société à Responsabilité Limitée (LF_FR_009)
   Handelsregister: Registergericht Épinal
   Registernummer: 301459921
   Unternehmensregister-Nummer: 8801
   EUID: FR8801.301459921

___

Sie möchten sich mit unserem deutschsprachigen Kundenkontakt in Verbindung setzen?

   Am einfachsten geht's per Kontaktformular hier – oder hier ...

   per Telefon:     030 - 57712704 (Deutschland) bzw. per
   per E-Mail:      kundenservice(at)devaux-sa.de

___

ARTIKEL 1: GEGENSTAND

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten nur und ausschließlich für Deutschland.


Die Bestellung von Produkten, die auf dieser Website präsentiert werden, unterliegt der Zustimmung des Kunden und setzt die vorbehaltlose Annahme der Gesamtheit der nachstehend aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen voraus.

Diese Bedingungen gelten nur für den Versandverkauf über die Website www.devaux-sa.de.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. In diesem Fall gelten diejenigen Bedingungen, die zum Zeitpunkt der Bestätigung der Bestellung durch den Kunden auf der Website gültig sind.

Jede Bestellung, die der Kunde auf der Website www.devaux-sa.de aufgibt, setzt die vollständige und vorbehaltlose Annahme der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch den Kunden, unter Ausschluss aller anderen Dokumente voraus. Jede gegenteilige Bedingung, die der Kunde stellt, ist daher nicht anwendbar.

 

ARTIKEL 2: BEGRIFFSERKLÄRUNGEN

Sofern nicht anders definiert, haben die nachstehenden Begriffe die folgende Bedeutung:

 

ARTIKEL 3: PRODUKTE

 – 3.1 Die Preise

Die Preise sind in Euro ohne Steuern für jedes der auf der Website aufgeführten Produkte angegeben, wobei die Lieferkosten zu Lasten des Käufers gehen.

Die Preise können jederzeit entsprechend der Entwicklung der Kosten ihrer Bestandteile (wirtschaftliche, steuerliche und zollrechtliche Bedingungen) geändert werden.

Es gelten diejenigen Preise, die zum Zeitpunkt der Bestätigung der Bestellung durch den Kunden veröffentlicht sind. Sie sind anwendbar sobald der Kunde seine Bestellung bestätigt.

Die Preise unterliegen der deutschen Mehrwertsteuer, und jede Änderung des gesetzlichen Mehrwertsteuersatzes spiegelt sich implizit in den Preisen der auf der Website des Verkäufers präsentierten Produkte zu dem in der entsprechenden Anwendungsverordnung festgelegten Datum wieder.

 

ARTIKEL 4: BESTELLUNG

 – 4.1 Aufgabe einer Bestellung

Es obliegt dem Kunden, die Eigenschaften der Produkte, die seinen Bedürfnissen entsprechen, festzulegen. Es wird davon ausgegangen, dass der Kunde die Produkte, die er erwirbt, genau kennt. Der Kunde erkennt an, dass er darüber informiert wurde, dass die Fotografien, welche die Website illustrieren, nicht vertraglich bindend sind und er sich daher die Informationen über die Produkte, die er bestellt hat, beschaffen konnte.

Die Auftragserteilung durch den Kunden wird dadurch realisiert, dass er im Verlauf des Website-Besuchs und des Kaufprozesses die Gesamtheit der Informationen, die vom Kunden ausgefüllt werden müssen, durch einen "Bestätigungsklick" bestätigt. Die vom Kunden aufgegebene Bestellung wird schriftlich per E-Mail vom Verkäufer bestätigt. Dem Kunden bleibt das Recht vorbehalten, seine Bestellung zu stornieren, falls eines der bestellten Produkte nicht verfügbar ist.

Die vom Kunden aufgegebene Bestellung gilt erst dann als angenommen, wenn der Verkäufer die per E-Mail versandte Bestellbestätigung verschickt hat.

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, jede Bestellung, die weitere Informationen erfordert, auszusetzen. Der Kunde wird schriftlich (per E-Mail, Fax oder Brief) benachrichtigt.

Allerdings wird die Bestellung abgelehnt oder storniert, wenn der Kunde die schriftlich angeforderten Nachweise nicht erhält oder wenn die erhaltenen Dokumente nicht den Anforderungen entsprechen.

 – 4.2 Eigentumsübertragung

Der Verkäufer behält das volle Eigentum an den verkauften Produkten bis zur vollständigen Bezahlung des vom Kunden im Rahmen seiner Bestellung geschuldeten Preises (französisches Gesetz Nr. 80335 vom 12. Mai 1980).

Bei Nichtzahlung kann die Rückgabe der Waren entweder aus einer eingeschriebenen Mahnung, einer kontradiktorischen Bestandsaufnahme oder einer Mahnung durch einen Gerichtsvollzieher resultieren. Der Käufer stimmt einem Forderungsübergang zu den nachstehend genannten Bedingungen zu.

Im Fall des Weiterverkaufs und/oder der Verarbeitung der Ware verpflichtet sich der Käufer, bis zur Begleichung der Rechnungen des Verkäufers alle oder einen Teil der Forderungen, die er gegenüber seinen eigenen Schuldnern hat, bis zur Höhe des Wertes der Vorbehaltsware abzutreten und seine Schuldner auf Verlangen des Verkäufers darüber zu informieren.

Im Fall eines Vergleichsverfahrens oder der Insolvenz des Käufers haben wir das Recht, das Eigentum an den verkauften Waren gemäß den Bestimmungen des französischen Gesetzes vom 12. Mai 1980 zur Änderung von Artikel 59 des französischen Gesetzes vom 13. Juli 1967 innerhalb einer Frist von 4 Monaten ab der Veröffentlichung des Urteils zur Eröffnung des Vergleichsverfahrens oder der Insolvenz zu beanspruchen.

 – 4.3 Nachweis der Transaktion

Bestellscheine und Rechnungen werden auf einem zuverlässigen und dauerhaften Datenträger archiviert, der rechtlich als Nachweis vorgelegt werden kann.

 

ARTIKEL 5: ZAHLUNG

 – 5.1 Ihre Zahlungsmittel

Wir akzeptieren Zahlungen per Visa oder Mastercard, per Scheck und per Banküberweisung. Für jede andere Zahlungsart wenden Sie sich bitte an unseren Kundendienst.

Eine per Scheck bezahlte Bestellung gilt erst ab dem Tag der Einlösung durch unsere Bank als bestätigt.

 – 5.2 Zahlungsfristen

Für jede Bestellung, die 1.000 EUR oder mehr vor MwSt. beträgt, werden wir die Möglichkeit in Betracht ziehen, dem Kunden auf seinen Wunsch hin eine Zahlungsfrist von 30 Tagen ab Rechnungsdatum einzuräumen.

Diese Zahlungsfrist von 30 Tagen ist von der Zustimmung unseres Kreditversicherers abhängig. Sollte unser Kreditversicherer die Gewährung eines Kreditrahmens ablehnen, ist die Rechnung als Vorkasse zu bezahlen.

Durch ausdrückliche Vereinbarung und ohne vorherige Mahnung werden bei Nichteinhalten des Fälligkeitsdatums alle unsere Forderungen, auch wenn sie noch nicht fällig sind, sofort fällig und haben neben eventuellen Gerichtskosten die Zahlung von Vertragszinsen zur Folge, die im gegenseitigen Einvernehmen zu einem Satz von 15 % pro Jahr berechnet werden. Jeder Zahlungsverzug hat von Rechts wegen die Erstattung aller Kosten zur Folge, die dem Unternehmen für die Einziehung unserer Forderungen entstehen.

Bei Nichtbezahlen durch den Kunden zum vereinbarten Zeitpunkt wird der Verkauf von Rechts wegen annulliert, ohne dass es einer vorherigen Zahlungsaufforderung bedarf, wobei die Aufforderung zur Annullierung an die Stelle einer Zahlungsaufforderung tritt.

Alle Verkäufe unterliegen der Anwendung der vorliegenden Auflösungsklausel.

Der Verkäufer gewährt den Kunden keinen Skonto.

 

ARTIKEL 6: LIEFERUNG

 – 6.1 Lieferung

Die bestellten Produkte werden von einem Spediteur an die in der Bestellung des Kunden angegebene Lieferadresse geliefert. Der Kunde verpflichtet sich, das Produkt an Werktagen der Woche anzunehmen. Sollte der Kunde bei der Lieferung des auf der Website bestellten Produktes abwesend sein, ist er dafür verantwortlich, sich mit dem Spediteur in Verbindung zu setzen, um eine neue Lieferung zu organisieren und die Kosten für die erneute Lieferung zu tragen.

Die angegebenen Lieferfristen sind Richtwerte und entsprechen den Bearbeitungs- und Lieferfristen für Deutschland. Der Verkäufer und seine Partner bemühen sich, diese Fristen einzuhalten. Die Überschreitung dieser Fristen kann jedoch weder zur Stornierung der Bestellung noch zu einer Entschädigung oder Verzugsstrafe führen. Unser Unternehmen ist von der Lieferverpflichtung befreit, wenn unvorhergesehene Umstände oder höhere Gewalt eintreten: Insbesondere Streiks, Überschwemmungen oder Brände, Kriege, Unruhen, Unfälle und die Unmöglichkeit der Beschaffung. Wir verpflichten uns, den Käufer rechtzeitig über die oben genannten Fälle und Ereignisse zu informieren.

Eventuelle Verspätungen berechtigen den Käufer nicht, vom Kauf zurückzutreten, die Ware abzulehnen, eine Minderung des gezahlten Preises zu verlangen oder Schadensersatz oder Entschädigung zu fordern.

Die Lieferung gilt als erfolgt, wenn das Produkt dem Kunden vom Spediteur zur Verfügung gestellt wird.

 – 6.2 Transport

Der Transport unserer Waren und Verpackungen erfolgt immer auf Risiko des Kunden. Es obliegt dem Kunden, im Falle von Fehlmengen oder Schäden innerhalb der vorgeschriebenen Fristen alle erforderlichen Maßnahmen gegenüber dem Transportunternehmen zu ergreifen.

Diese Bestimmungen müssen mit Artikel L133-3 des französischen Handelsgesetzbuches übereinstimmen, der besagt, dass mit der Entgegennahme des beförderten Gutes alle Ansprüche gegen den Frachtführer wegen Beschädigung oder teilweisem Verlust erlöschen, wenn der Empfänger nicht innerhalb von drei Tagen, Feiertage ausgenommen, nach der Entgegennahme dem Frachtführer seinen begründeten Protest per außergerichtlicher Urkunde oder per Einschreiben mitgeteilt hat. Wird innerhalb der vorgenannten Frist ein Ersuchen um ein Sachverständigengutachten in Anwendung von Artikel L133-4 gestellt, so gilt dieses Ersuchen als Protest. Alle gegenteiligen Bestimmungen sind null und nichtig. Die letztgenannte Bestimmung gilt nicht für den internationalen Verkehr.

Der Beförderer haftet nur dann, wenn der Empfänger seine erheblichen Vorbehalte genau und vollständig schriftlich formuliert hat. Vorbehalte, die allgemein gehalten sind, ohne die Art des Schadens und seine Bedeutung anzugeben oder die sich auf die Ankündigung späterer Begründungen beschränken, sind für sich genommen nicht ausreichend, um das Vorhandensein eines Lieferschadens zu beweisen. (Hierfür gibt es in der Rechtssprechung zahlreiche Beispiele wie "unter Vorbehalt", "unter Vorbehalt der Kontrolle", "unter Vorbehalt des Auspackens", "Schäden sind zu prüfen" etc.)

 

ARTIKEL 7: GARANTIEN UND HAFTUNG

Unser Unternehmen garantiert seine Produkte gegen verdeckte Mängel gemäß dem Gesetz, den Bräuchen, der Rechtsprechung und unter den folgenden Bedingungen :

Unsere Garantie gilt nur für Produkte, die ordnungsgemäß in das Eigentum des Käufers übergegangen sind.

Sie ist ausgeschlossen, wenn unsere Produkte unter nicht bestimmungsgemäßen Gebrauchs- und Leistungsbedingungen, bei Fahrlässigkeit, Missbrauch oder unsachgemäßem Gebrauch eingesetzt wurden. Jedes fehlerhafte oder nicht konforme Produkt kann innerhalb einer Frist von 8 Tagen nach Lieferung zum Umtausch zurückgegeben werden. Die Produkte müssen vom Kunden auf eigene Kosten, Risiko und Gefahr in dem Zustand zurückgegeben werden, in dem er sie mit allen gelieferten Elementen (Verpackung usw.) erhalten hat.

Unsere Garantie erlischt von Rechts wegen, wenn unser Kunde seine Beschwerde nicht spätestens innerhalb von 8 Tagen nach der angeblichen Nichterfüllung per Einschreiben mit Rückschein begründet.

Die vorgenannte Garantie ist nicht fällig, wenn ... 

Der Verkäufer ist lediglich verpflichtet, die Mittel zur Verfügung zu stellen; er kann nicht für eine unangemessene Verwendung der einzelnen Produkte in ihrem Betrieb und hinsichtlich ihrer Einsatzgrenzen sowie der Risiken, die mit den Leistungen und Resultaten des Produkts verbunden sind, haftbar gemacht werden.

In keinem Fall ist der Verkäufer zum Ersatz eines indirekten Schadens verpflichtet, den der Kunde erleiden könnte, da die Verpflichtung des Verkäufers sich nur auf den Schaden bezieht, der sich direkt aus der schuldhaften Nichterfüllung des vom Verkäufer eingegangenen Vertrags ergibt.

Zu den indirekten Schäden gehören alle wirtschaftlichen und moralischen Schäden, Ansprüche Dritter, Auftragsverluste, Gewinn- und Umsatzeinbußen.

Jeder Schaden, der sich aus dieser Nichtausführung ergibt, darf niemals den Gesamtbetrag vor MwSt. überschreiten, den ver Verkäufer' tatsächlich als Gegenleistung für seine Verpflichtungen eingenommen hat.

Die vom Unternehmen zusätzlich und freiwillig gewährte "Geld-zurück-Garantie" bei Unzufriedenheit innerhalb von 100 Tagen wird nur für unbeschädigte Standardprodukte gewährt. Da Maß- und Sonderanfertigungen individuelle Gewerke sind, sind diese von der "Geld-zurück-Garantie" ausgeschlossen

 

ARTIKEL 8: ZUSTÄNDIGKEITSZUWEISUNG UND ANWENDBARES RECHT

Die vorliegenden AGBs unterliegen dem französischen Recht. Für alle Streitigkeiten, die sich aus dem Zustandekommen, der Ausführung oder der Auslegung der vorliegenden AGB sergeben, ist ausschließlich das Handelsgericht von EPINAL zuständig.

Im Falle eines Rechtsstreits ist ausschließlich das Handelsgericht EPINAL zuständig, auch im Falle einer Garantieanfechtung oder mehrerer Beklagter.

Im Fall sprachlicher Missverständnisse gilt die französische Version der AGB’s.

 

ARTIKEL 9: HÖHERE GEWALT

Keine der beiden Parteien hat ihre vertraglichen Verpflichtungen verletzt, wenn deren Erfüllung durch ein zufälliges Ereignis oder höhere Gewalt verzögert, beeinträchtigt oder verhindert wird.

Unter höherer Gewalt sind alle unabwendbaren, unvorhersehbaren und nicht von den Parteien zu verantwortenden Umstände zu verstehen, insbesondere Streiks, Aussperrungen, Unruhen, Kriege, Feuer, Erdbeben, Stürme, Überschwemmungen, Blitzschlag, übermäßige Kälte und der Ausfall von Telekommunikationsnetzen.

 

ARTIKEL 10: DATENSCHUTZ

Der Verkäufer verpflichtet sich, die vom Kunden bereitgestellten Informationen nicht an Dritte weiterzugeben.

Der Verkäufer garantiert den verantwortungsvollen Umgang mit seinen Kunden gemäß den Regeln des Berufskodex des französischen Verbands der Versandverkaufsunternehmen "Fédération des Entreprises de Vente A Distance".

Gemäß dem französischen Datenschutzgesetz vom 6. Januar 1978 (Nr. 78-17), das durch das Gesetz vom 6. August 2004 (Nr. 2004-801) reformiert wurde, hat der Kunde das Recht, auf die ihn betreffenden personenbezogenen Daten zuzugreifen, sie zu berichtigen oder Widerspruch einzulegen. Der Kunde kann dieses Recht ausüben, indem er einen Brief an die Adresse des Verkäufers schickt.

Minderjährige dürfen keine Verträge abschließen. Jede Erhebung von Daten von Minderjährigen muss Gegenstand einer Information des Erziehungsberechtigten sein, der die Möglichkeit hat, der Speicherung der genannten Daten oder ihrer Übermittlung an Dritte zu widersprechen.

 

ARTIKEL 11: ÄNDERUNG UND UNTERBRECHUNG DES ZUGANGS ZUR WEBSITE

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, den Zugang zur gesamten oder zu einem Teil der Website aus technischen Gründen oder aufgrund vertraglicher Änderungen jederzeit vorübergehend zu unterbrechen, ohne den Kunden im Voraus darüber informieren zu müssen.

 

Fotonachweise

Gestaltung und Herstellung : Génération Internet www.generation-internet.biz

Fotos: Vincent Nageotte & Agence Oblica 

Französisches Design
Aus den Bergen der Vogesen. Seit 1965.
Info & Beratung
Direkt beraten oder zurückrufen lassen: 030-57712704
Lange Garantie
Lebenslange Garantie für eine Klimaanlagen- oder Wärmepumpenverkleidung aus 100 % Aluminium. 5 Jahre Garantie auf das Holz.
Geld-zurück-Garantie
Garantie für Standardprodukte: Sollten Sie nicht zufrieden sein, senden Sie Ihr Produkt einfach innerhalb von 100 Tagen zurück.
Loading...